close
25. August 2017

Möse in Sicht


Japanerin möchte in ihrer Muschi baden gehen

Sie wollte gegen die staatliche Zensur in Japan studieren und hat jetzt selbige am Hals. Die japanische Künstlerin Megumi Igarashi wurde angeklagt. Der Grund: der geplante Bau eines Muschi-Bootes.
Muschi-Boot Porno
Was macht der findige Hobbyhandwerker, wenn er in See stechen möchte, ohne ein halbes Vermögen für eine Kreuzfahrt auszugeben? Er baut sich einfach sein eigenes Boot. Megumi Igarashi ist zwar keine Hobbyhandwerker, wollte aber trotzdem ein Boot bauen… ein „Vagina Boot“, um genau zu sein. Die Vorlage für das Boot sollte mittels 3D-Drucker von Igarashis eigener Vagina stammen. Damit will die 42-jährige Japanerin gegen das Zensurgebahren in ihrem Heimatland protestieren.

Und die Zensoren? Die ließen sich nicht lange bitten und klagten Igarashi kurzerhand an. Der Grund: Ein 1907 verabschiedetes Gesetz, das es verbietet „obszöne Objekte“ zu verkaufen, zu verbreiten oder zu präsentieren. Auch in Pornos, Mangas und Anime-Filmen werden männliche und weibliche Geschlechtsteile im japanischen Raum nur verpixelt dargestellt. Wir finden Igarashi und den engagierten Einsatz für ihre zahllosen Vagina-Projekte jedenfalls klasse und hoffen, dass es künftig auf jedem See vor Vagina-Boote, Penis-Kanus und Titten-Bojen nur so wimmelt.
sf
Mehr Infos zu Lieblingsseite.com
Wir - die Lieblingsseite.com - sind eine neue Website, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Erotik-Konsumenten aus dem deutschsprachigen Raum topaktuelle Erotik-News aus aller Welt auf den Rechner, das Tablet oder das Smartphone zu liefern. So berichten wir oftmals mit einen zwinkernden Auge über die angesagtesten Pornostars von heute und früher sowie über die sexy Amateur-Girls, die auf Amateur-Erotik-Portalen ihre sexy Videos, Fotos und Webcamshows zeigen. Unser Motto - Erotik.News.Täglich. - ist dabei also durchaus wörtlich zu nehmen und kein loses Versprechen. In diesem Zuge erfahren unsere Leser auch rechtzeitig, wann und wo es eine sexy Liveshow mit den Webcamgirls zu sehen gibt. Aber bei Erotikstars machen wir noch lange nicht halt. Denn Erotik-News hören nicht bei einzelnen Personen auf. Deshalb berichten wir beispielsweise auch über die neusten und innovativsten Sextoys. Denn im Zeitalter des rasanten technischen Fortschritts ist Masturbationshilfe inzwischen nicht mehr Masturbationshilfe. Wir testen und berichten, welches Sextoy seinen Namen auch wirklich verdient und geben unseren Lesern so nützliche Hilfestellungen beim Kauf des nächsten Sexspielzeugs. Aber auch Erotikseiten und sexy Paarspiele werden von unserer Redaktion analysiert, getestet und abschließend bewertet. Gerade bei Sex-Websites ein äußerst nützliches Vorgehen. Schließlich sind viele dieser Erotikseiten kostenpflichtig. Wir sagen, für welche Erotikportale es sich lohnt, Geld in die Hand zu nehmen. Gleiches gilt für die sexy Gesellschaftsspiele. Sie sollen neue Würze in das Sexualleben bringen und keinen Frust ob des herausgeworfenen Geldes. Partnerspiele können sehr betörend sein - Lieblingsseite.com verrät, welche es definitiv sind! Aber völlig egal ob Pornostar, Webcamgirl, Sextoys oder sexy Paarspiele. Alle treffen an einem bestimmten Ort zusammen: auf der nächsten Erotikmesse. Allein schon deshalb sehen wir es als unsere Pflicht an, natürlich auch von den größten, besten und manchmal aus skurrilsten Erotikmessen auf der ganzen Welt zu berichten. Denn neben der Venus-Messe in Berlin gibt es selbst deutschlandweit noch unzählige weitere interessante Sex-Messen, von internal bekannten Top-Messen wie der AVN Entertainment Expo ganz zu schweigen. Wir von Lieblingsseite.com nehmen aber auch die kleineren Erotikmessen unter die Lupe. Unser Ziel: Kein Lieblingsseite-Leser soll eine Erotikmesse in seiner Nähe verpassen. Und unsere Erotik-News sollen ihn über den Tag hinweg begleiten, unterhalten und stets für ein Schmunzeln sorgen.