close
17. Oktober 2017

Digitales Vorspiel


Wie Sexting frischen Wind in die Beziehungen simst!

Bilder knipsen und weiterleiten ist im Smartphone-Zeitalter das Einfachste der Welt. Was liegt da näher, als den Freund oder der Freundin nicht hin und wieder mit ein paar sexy „Pics“ von sich zu überraschen? „Sexting“ - das Vorspiel per Funk.

© FunDorado

Unter dem neudeutschen Modewort „Sexting“ versteht man das Versenden von intimen Bildern per Smartphone oder Internet. Das Wort setzt sich dabei aus den Begriffen „Sex“ und „texting“ (Verschicken von SMS) zusammen. Und diese neue Form des erotischen Vorspiels liegt derzeit voll im Trend… zumindest bei Generationen, die keine Telefone mit Wählscheiben mehr ihr Eigen nennen.

Und warum auch nicht? Schließlich kann Sexting das Liebesleben um eine durchaus interessante Facette bereichern. Quasi als digitales Vorspiel vor dem reelen Sex. So kann die Frau durch das Verschicken erotischer Schnappschüsse zeigen, dass sie an ihrem Liebsten denkt und vor allem Lust auf eine heiße Nacht verspürt. Stehen zudem viele Geschäftsreisen im Kalender des Ehegatten, können die Sextings darüber hinaus als besonders heißer „Betthüpfer“ dienen. Dass es nach dem Wiedersehen dann schnell ins Schlafzimmer geht, dürfte logisch sein.

Wenn aus dem Vorspiel ein Gangbang wird

Etwas Vorsicht ist allerdings geboten. Denn wie schnell hat man auf dem Smartphone beim Versenden den falschen Empfänger ausgewählt? Und schon kommt möglicherweise ein Familienmitglied in den Genuss der pikanten Bilder. Oder noch schlimmer: Das Bild wird bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken versehentlich hochgeladen und bleibt dort auf ewig. Das Internet vergisst nie! Deshalb: Vor dem Klick auf „Senden“ alles sorgsam checken, damit das böse Erwachen ausbleibt und das Bild seinen Zweck nicht verfehlt. Wäre doch schade um die bevorstehenden heißen Stunden.

Übrigens gibt es noch einen zusätzlichen netten Nebeneffekt: Beim Anblick dieser Bilder dürfte es nahezu ausgeschlossen sein, dass der Mann zu spät von der Arbeit nach Hause kommt. Versteht ihr, liebe Frauen? Das romantische Dinner muss nie wieder mühsam mit Alufolie warm gehalten werden (außer die Lust ist größer als der Hunger). Der Aufwand hierfür: Ein schneller (und heißer) Knips! ;-)
sf
Mehr Infos zu Lieblingsseite.com
Wir - die Lieblingsseite.com - sind eine neue Website, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Erotik-Konsumenten aus dem deutschsprachigen Raum topaktuelle Erotik-News aus aller Welt auf den Rechner, das Tablet oder das Smartphone zu liefern. So berichten wir oftmals mit einen zwinkernden Auge über die angesagtesten Pornostars von heute und früher sowie über die sexy Amateur-Girls, die auf Amateur-Erotik-Portalen ihre sexy Videos, Fotos und Webcamshows zeigen. Unser Motto - Erotik.News.Täglich. - ist dabei also durchaus wörtlich zu nehmen und kein loses Versprechen. In diesem Zuge erfahren unsere Leser auch rechtzeitig, wann und wo es eine sexy Liveshow mit den Webcamgirls zu sehen gibt. Aber bei Erotikstars machen wir noch lange nicht halt. Denn Erotik-News hören nicht bei einzelnen Personen auf. Deshalb berichten wir beispielsweise auch über die neusten und innovativsten Sextoys. Denn im Zeitalter des rasanten technischen Fortschritts ist Masturbationshilfe inzwischen nicht mehr Masturbationshilfe. Wir testen und berichten, welches Sextoy seinen Namen auch wirklich verdient und geben unseren Lesern so nützliche Hilfestellungen beim Kauf des nächsten Sexspielzeugs. Aber auch Erotikseiten und sexy Paarspiele werden von unserer Redaktion analysiert, getestet und abschließend bewertet. Gerade bei Sex-Websites ein äußerst nützliches Vorgehen. Schließlich sind viele dieser Erotikseiten kostenpflichtig. Wir sagen, für welche Erotikportale es sich lohnt, Geld in die Hand zu nehmen. Gleiches gilt für die sexy Gesellschaftsspiele. Sie sollen neue Würze in das Sexualleben bringen und keinen Frust ob des herausgeworfenen Geldes. Partnerspiele können sehr betörend sein - Lieblingsseite.com verrät, welche es definitiv sind! Aber völlig egal ob Pornostar, Webcamgirl, Sextoys oder sexy Paarspiele. Alle treffen an einem bestimmten Ort zusammen: auf der nächsten Erotikmesse. Allein schon deshalb sehen wir es als unsere Pflicht an, natürlich auch von den größten, besten und manchmal aus skurrilsten Erotikmessen auf der ganzen Welt zu berichten. Denn neben der Venus-Messe in Berlin gibt es selbst deutschlandweit noch unzählige weitere interessante Sex-Messen, von internal bekannten Top-Messen wie der AVN Entertainment Expo ganz zu schweigen. Wir von Lieblingsseite.com nehmen aber auch die kleineren Erotikmessen unter die Lupe. Unser Ziel: Kein Lieblingsseite-Leser soll eine Erotikmesse in seiner Nähe verpassen. Und unsere Erotik-News sollen ihn über den Tag hinweg begleiten, unterhalten und stets für ein Schmunzeln sorgen.