close
18. Juni 2014

Schluckspecht


Neues Sextoy bläst nicht nur „wie eine Maschine“

Lust auf einen Blowjob zwischendurch? Dafür braucht man ab Juli künftig nur noch eines: eine Steckdose. Aber liebe Männer: Bitte versucht jetzt nicht, euer Fleischkabel dort hineinzuzwängen. Die Rede ist vom ersten Blowjob-Roboter namens „Autoblow 2“.

Quelle: Screenshot vom offiziellen Autoblow 2 Vimeo-Video

Crowdfunding ist schon eine tolle Sache: Man hat eine Geschäftsidee und sucht sich im World Wide Web finanzielle Gönner, die dafür am Gewinn beteiligt werden. Voraussetzung: Eine innovative Idee, mit der man auf dem Markt zum Angriff blasen kann. Und damit wären wir auch schon beim Thema: Blasen… genauer gesagt beim „Autoblow 2“! Mit diesem neuartigen Sextoy können Männer nämlich das orale Liebesspiel simulieren, wenn gerade mal keine Frau zugegen ist... oder diese lieber die Küche als des Mannes Endrohr poliert.

Ähnlich wie bei künstlichen Vaginas steckt man einfach sein Gerät in den aus Silikon bestehenden „Handshuh“. Während man jetzt bei Fleshlights oder fiXXXi die künstliche Vagina mit seinen Hände vor und zurück bewegen müsste, vollführt der strombetriebene „Autoblow 2“ die Hoch-und-Runter-Bewegungen vollkommen automatisch. Man kann also währenddessen munter durch das TV-Programm zappen, eine Stulle schmieren oder die neueste Ausgabe von „Schöner Wohnen“ durchzublättern.

Vorbestellungen sind auf der offiziellen Webseite bereits möglich. Die ersten fertigen Blasmaschinen sollen dann ab Juli 2014 ausgeliefert werden. Wir verabschieden uns auf jeden Fall schon einmal vom guten alten Tennisarm und gratulieren Vattenfall und Co. zum zu erwartenden Anstieg des Stromverbrauchs in Singlehaushalten.


Weitere Sextoys für den Mann:
- Fleshlight
- fiXXXi

sf
Mehr Infos zu Lieblingsseite.com
Wir - die Lieblingsseite.com - sind eine neue Website, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Erotik-Konsumenten aus dem deutschsprachigen Raum topaktuelle Erotik-News aus aller Welt auf den Rechner, das Tablet oder das Smartphone zu liefern. So berichten wir oftmals mit einen zwinkernden Auge über die angesagtesten Pornostars von heute und früher sowie über die sexy Amateur-Girls, die auf Amateur-Erotik-Portalen ihre sexy Videos, Fotos und Webcamshows zeigen. Unser Motto - Erotik.News.Täglich. - ist dabei also durchaus wörtlich zu nehmen und kein loses Versprechen. In diesem Zuge erfahren unsere Leser auch rechtzeitig, wann und wo es eine sexy Liveshow mit den Webcamgirls zu sehen gibt. Aber bei Erotikstars machen wir noch lange nicht halt. Denn Erotik-News hören nicht bei einzelnen Personen auf. Deshalb berichten wir beispielsweise auch über die neusten und innovativsten Sextoys. Denn im Zeitalter des rasanten technischen Fortschritts ist Masturbationshilfe inzwischen nicht mehr Masturbationshilfe. Wir testen und berichten, welches Sextoy seinen Namen auch wirklich verdient und geben unseren Lesern so nützliche Hilfestellungen beim Kauf des nächsten Sexspielzeugs. Aber auch Erotikseiten und sexy Paarspiele werden von unserer Redaktion analysiert, getestet und abschließend bewertet. Gerade bei Sex-Websites ein äußerst nützliches Vorgehen. Schließlich sind viele dieser Erotikseiten kostenpflichtig. Wir sagen, für welche Erotikportale es sich lohnt, Geld in die Hand zu nehmen. Gleiches gilt für die sexy Gesellschaftsspiele. Sie sollen neue Würze in das Sexualleben bringen und keinen Frust ob des herausgeworfenen Geldes. Partnerspiele können sehr betörend sein - Lieblingsseite.com verrät, welche es definitiv sind! Aber völlig egal ob Pornostar, Webcamgirl, Sextoys oder sexy Paarspiele. Alle treffen an einem bestimmten Ort zusammen: auf der nächsten Erotikmesse. Allein schon deshalb sehen wir es als unsere Pflicht an, natürlich auch von den größten, besten und manchmal aus skurrilsten Erotikmessen auf der ganzen Welt zu berichten. Denn neben der Venus-Messe in Berlin gibt es selbst deutschlandweit noch unzählige weitere interessante Sex-Messen, von internal bekannten Top-Messen wie der AVN Entertainment Expo ganz zu schweigen. Wir von Lieblingsseite.com nehmen aber auch die kleineren Erotikmessen unter die Lupe. Unser Ziel: Kein Lieblingsseite-Leser soll eine Erotikmesse in seiner Nähe verpassen. Und unsere Erotik-News sollen ihn über den Tag hinweg begleiten, unterhalten und stets für ein Schmunzeln sorgen.