close
06. April 2014

Bedürfnisse, die bleiben


Interview mit Thomas Krattenmacher

Thomas Krattenmacher, Betreiber sowie Tausendsassa von ContentPeople, über die Entwicklung des Cam-Erotik-Business - und was Mode und softe Dildos damit zu tun haben…

Thomas Krattenmacher, Betreiber sowie Tausendsassa von ContentPeople

Lieblingsseite (L): Vor Ihrer Karriere als Cam-Studio-Betreiber haben Sie beim Film gearbeitet - unter anderem als Regieassistent. Hilft Ihnen diese Job-Erfahrung im Arbeitsalltag?
Thomas Krattenmacher (TK): Ja, gerade im organisatorischen Bereich. Mein Tagesablauf dreht sich hauptsächlich um Koordination - hier auf ungewollte Cam-Pausen reagieren, weil beispielsweise der ferngesteuerte Dildo nicht funktioniert, oder gar nicht mehr aufhören möchte, dort Personalengpässe auffangen, weil ein Cam-Girl kurzfristig ausfällt.

L: Hört sich wenig "romantisch" an. Ist ein feuchtfröhlicher Playboy mit Sinn für Zigarren und lederne Design-Ohrensessel nicht zu gebrauchen, um ein Cam-Studio zu führen?
TK: Nein! Ein trockener Bürokrat mit Sinn für Humor und Engelsgeduld ist besser geeignet.

L: Gibt es denn wenigstens eine Besetzungscouch?
TK: Bei uns gibt es nur einen Sitzplatz und ein Gespräch. Und natürlich Kaffee. Wenn ich merke, dass das angehende Cam-Girl motiviert und ehrgeizig ist, Spaß an der Arbeit hat und sich selbst treu bleibt; dann ist sie die optimale Besetzung.

L: Was Sie sagen, klingt, als ob Sie viel Erfahrung in der Branche haben. Wie lange sind Sie schon im Geschäft?
TK: Als ich angefangen habe, schnappte ich manchmal Gespräche auf, bei denen sich Cam-Girls über mich unterhielten. Sie sagten:"So einen Freund hätte ich auch gerne." Aus "Freund" ist jetzt "Papa" geworden.

L: Solange Sie noch nicht "Opa" genannt werden: Jeden Tag rennen sexy Frauen um Sie herum. Splitterfasernackt. Davon lässt sich der Bürokrat nicht aus dem Konzept bringen?
TK: Nicht mehr. Mittlerweile ist es so, dass mich bekleidete Frauen mehr ansprechen als nackte.

L: In Mode-Fragen macht Ihnen also keiner etwas vor. Würde dieses Wissen für eine "Wetten, dass…"-Wette ausreichen?
TK: …eine Mode-Wette würde ich vermutlich verlieren. Dafür kann ich Frauen an den Schamlippen erkennen.

L: Wie bitte?!
TK: Die meisten unserer Cam-Girls gehören schon sehr lange zum Team. Wir bieten ihnen an, unser Fotostudio zu nutzen, um aktuelle Bilder von sich produzieren zu lassen. Bei der Bearbeitung der Fotos schaute ich einem Mitarbeiter über die Schulter. Die Ansicht der Bilder war vergrößert und nur der Schambereich zu sehen. Ich konnte sagen, zu wem er gehörte.

L: Ich denke, das kann jeder mittelmäßig begabte Gynäkologe. Was ich viel spannender finde: Wie schaffen Sie es, Ihre Cam-Girls so lange bei der Stange zu halten? Das ist doch eher branchenunüblich.
TK: Wir lassen unsere Cam-Girls nicht ausbrennen, sondern bauen sie langsam auf. Wir hören ihnen zu und nehmen Ihre Vorschläge und Wünsche ernst.

L: Was haben sich die Cam-Girls beispielsweise von Ihnen gewüscht?
TK: Weichere Dildos. Unsere Mitarbeiterinnen wollen Spaß. Der kam leider etwas zu kurz, weil die künstlichen Penisse zu hart waren. Wir haben den Produzenten darüber informiert. Und nun stellt dieser weichere Glieder her.

L: Echte Innovation. Wo wir gerade dabei sind: 3D-Cams, 360°-Kameras, wie wird die Cam-Zukunft Ihrer Meinung nach aussehen?
TK: Ich denke, dem User sind perspektivische Spielereien relativ gleichgültig. Es geht ihm um Interakationsmöglichkeiten mit den Cam-Girls. Und das wird sich nicht ändern.
mg
Mehr Infos zu Lieblingsseite.com
Wir - die Lieblingsseite.com - sind eine neue Website, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Erotik-Konsumenten aus dem deutschsprachigen Raum topaktuelle Erotik-News aus aller Welt auf den Rechner, das Tablet oder das Smartphone zu liefern. So berichten wir oftmals mit einen zwinkernden Auge über die angesagtesten Pornostars von heute und früher sowie über die sexy Amateur-Girls, die auf Amateur-Erotik-Portalen ihre sexy Videos, Fotos und Webcamshows zeigen. Unser Motto - Erotik.News.Täglich. - ist dabei also durchaus wörtlich zu nehmen und kein loses Versprechen. In diesem Zuge erfahren unsere Leser auch rechtzeitig, wann und wo es eine sexy Liveshow mit den Webcamgirls zu sehen gibt. Aber bei Erotikstars machen wir noch lange nicht halt. Denn Erotik-News hören nicht bei einzelnen Personen auf. Deshalb berichten wir beispielsweise auch über die neusten und innovativsten Sextoys. Denn im Zeitalter des rasanten technischen Fortschritts ist Masturbationshilfe inzwischen nicht mehr Masturbationshilfe. Wir testen und berichten, welches Sextoy seinen Namen auch wirklich verdient und geben unseren Lesern so nützliche Hilfestellungen beim Kauf des nächsten Sexspielzeugs. Aber auch Erotikseiten und sexy Paarspiele werden von unserer Redaktion analysiert, getestet und abschließend bewertet. Gerade bei Sex-Websites ein äußerst nützliches Vorgehen. Schließlich sind viele dieser Erotikseiten kostenpflichtig. Wir sagen, für welche Erotikportale es sich lohnt, Geld in die Hand zu nehmen. Gleiches gilt für die sexy Gesellschaftsspiele. Sie sollen neue Würze in das Sexualleben bringen und keinen Frust ob des herausgeworfenen Geldes. Partnerspiele können sehr betörend sein - Lieblingsseite.com verrät, welche es definitiv sind! Aber völlig egal ob Pornostar, Webcamgirl, Sextoys oder sexy Paarspiele. Alle treffen an einem bestimmten Ort zusammen: auf der nächsten Erotikmesse. Allein schon deshalb sehen wir es als unsere Pflicht an, natürlich auch von den größten, besten und manchmal aus skurrilsten Erotikmessen auf der ganzen Welt zu berichten. Denn neben der Venus-Messe in Berlin gibt es selbst deutschlandweit noch unzählige weitere interessante Sex-Messen, von internal bekannten Top-Messen wie der AVN Entertainment Expo ganz zu schweigen. Wir von Lieblingsseite.com nehmen aber auch die kleineren Erotikmessen unter die Lupe. Unser Ziel: Kein Lieblingsseite-Leser soll eine Erotikmesse in seiner Nähe verpassen. Und unsere Erotik-News sollen ihn über den Tag hinweg begleiten, unterhalten und stets für ein Schmunzeln sorgen.